Neues direkt auf Dein Handy via WhatsApp oder Telegram

Sex führt zu mehr Menschen

Durchbruch: Forscher fanden heraus, dass Sex zu mehr Menschen führt.

Mollis(sat.): Gestern Abend ist es dem zehnköpfigen Forscherteam ein Durchbruch in der Fortpflanzungstheorie gelungen. Die 5-jährige Studie wurde von einem unbekannten Investor in Auftrag geben, sie soll zeigen, wie man sich die rasante Verbreitung des Homo sapiens erklären kann. Nach einem halben Jahrzehnt war es dann soweit, die Studie konnte, zu mindestens für den Anfang, einen Erfolg vermelden.

Gemäss dieser Studie soll ungeschützter Geschlechtsverkehr für die rasende Verbreitung des Homo sapiens verantwortlich sein. Dabei hat sich herausgestellt, dass immer zwei verschiedene Geschlechter für die Zeugung eines weiteren Homo sapiens notwendig ist. Die Geschlechter spielen dabei eine zentrale Rolle.

Im Test hat sich ganz klar herausgestellt, dass Probanden mit dem gleichen Geschlecht keine Kinder auf «Natürliche weise» Zeugen können. Der Versuch zwei Probanden mit dem gleichen Geschlecht zu paaren misslangen immer wieder.

Die Anzahl an verschiedenen Geschlechter spielt dabei auch keine Rolle. Im kürzlich durchgeführtem Test hat sich gezeigt, dass nur ein einzig anderes Geschlecht benötigt wird, um den Fortpflanzungsprozess zu starten.

Die Studie wird in den nächsten Tagen noch verfeinert und detaillierter beobachtet, aber der erste Meilenstein ist gelegt und wird der Grundstein für alle anderen Theorien sein, denn bis es wirklich bewiesen wurde, bleibt es immer noch eine Theorie.